Die nachfolgenden AGB bilden die Grundlage aller Geschäftsbeziehungen und gelten somit für alle erteilten Aufträge zwischen Kassandra Fröhlich (nachfolgend Make-up Artist genannt) und dem Kunden.

Buchung & Anzahlung

Eine Buchung kann persönlich, telefonisch, per Email oder über das Online-Buchungssystem erfolgen.

Im Anschluss bestätige ich die Buchung, indem ich eine Rechnung ausstelle, die alle gebuchten Leistungen und Termine enthält. Eine Anzahlung in Höhe von 250,- Euro ist innerhalb von 10 Tagen nach Ausstellen der Rechnung zu bezahlen. Der Restbetrag wird 30 Tage vor dem Hochzeitstag fällig.

Mit Begleichung der Anzahlung ist die Buchung bestätigt.

Stornierung

Die bereits geleistete Anzahlung wird nicht zurückerstattet.

Bei einer Stornierung ab 30 bis 11 Tagen vor der Hochzeit werden zusätzlich 50 % vom offenen Restbetrag gefordert.

Bei einer Stornierung ab 10 Tagen vor der Hochzeit ist der komplette Restbetrag fällig.

Reklamation

Kritik muss direkt beim Termin geäußert werden, daraufhin kann ich nochmal nachbessern. Solltest Du am Ende des Probetermine nicht zufrieden mit dem Styling sein, schminke ich dich wieder ab und löse Deine Frisur.

In diesem Fall wird der Auftrag von mir storniert und Du erhältst Deine Anzahlung wieder zurück.

Nachträglich ist keine Reklamation mehr möglich.

Extensions

Wenn Du mehr Volumen in deiner Frisur möchtest, kannst Du von mir Extensions ausleihen. Dieser Service wird mit 30 Euro berechnet. Nach dem Hochzeitstag sind die Extensions innerhalb von 5 Tagen wieder an mich zurückzugegeben. Ist dies nicht der Fall, werden für die Extensions 130,- Euro in Rechnung gestellt.

Haftung

Der Make up Artist übernimmt keine Haftung für mögliche allergische Reaktionen, die während oder nach der Dienstleistung durch die verwendeten Produkte auftreten.

Salvatorische Klausel

Nebenabreden oder von diesen Bedingungen abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Wird eine Bestimmung des Vertrages oder dieser Vertragsbedingungen unwirksam, berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen und des Vertrages. Anstelle einer unwirksamen Bestimmung gilt dasjenige als vereinbart, was dem angestrebten Zweck möglichst nahe kommt. Entsprechendes gilt für die Ausfüllung von Vertragslücken. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland als vereinbart, auch bei

Lieferungen ins Ausland. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, soweit gesetzlich zulässig, der Geschäftssitz des Makeup Artists.